Stadtumbau

Allgemeine Definitionen und Zielsetzungen:

‚ÄěStadtumbauma√ünahmen sind Ma√ünahmen, durch die in von erheblichen st√§dtebaulichen Funktionsverlusten betroffenen Gebieten Anpassungen zur Herstellung nachhaltiger st√§dtebaulicher Strukturen vorgenommen werden. Erhebliche st√§dtebauliche Funktionsverluste liegen insbesondere vor, wenn ein dauerhaftes √úberangebot an baulichen Anlagen f√ľr bestimmte Nutzungen, namentlich f√ľr Wohnzwecke, besteht oder zu erwarten ist, oder wenn die allgemeinen Anforderungen an den Klimaschutz und die Klimaanpassung nicht erf√ľllt werden.‚Äú (Quelle: ¬ß 171a, Abs. 2 BauGB)

 

Stadtumbaumaßnahmen sollen zu folgenden Entwicklungen beitragen:

  • Anpassung der Siedlungsstruktur an die Bed√ľrfnisse der Bev√∂lkerung, der Wirtschaft sowie die Anforderungen an den Klimaschutz und Klimaanpassung,
  • Verbesserung der Wohn-, Arbeitsverh√§ltnisse sowie der Umwelt,
  • St√§rkung von innerst√§dtischen Bereichen,
  • Umnutzung nicht mehr bedarfsgerechter baulicher Anlagen,
  • R√ľckbau von baulichen Anlagen, die kein Umnutzungspotenzial aufweisen,
  • Nutzung bzw. Zwischennutzung von brachliegenden oder freigelegten Fl√§chen,
  • Nachhaltige Erhaltung innerst√§dtischer Altbaubest√§nde.

(Quelle: Vgl. §171a, Abs. 3 BauGB)

 

Top