F√∂rderung privater Geb√§udemodernisierung‚Äč

Verlassene Ladenlokale und leerstehende Schaufenster sind ein zunehmendes Problem, mit dem sich Ortskerne/Innenstadtgebiete auseinandersetzen m√ľssen. Es gibt verschiedene M√∂glichkeiten dem Leerstand entgegenzuwirken. Die Modernisierung privater Geb√§ude zur Verbesserung der Wohnverh√§ltnisse und des Wohnumfelds stellt ein wesentliches Instrument hierf√ľr dar.

Ziel ist die Instandsetzung von Geb√§uden und Au√üenanlagen zur gestalterischen Aufwertung des √∂ffentlich wahrnehmbaren Raums. Immobilienbesitzer im Stadtkern k√∂nnen dabei finanziell mit F√∂rdermitteln unterst√ľtzt werden.

Ausgeschlossen von einer F√∂rderung sind R√ľck- und Neubauten sowie gravierende bauliche √Ąnderungen.

Vorher / Nachher-Beispiele


VORHER РNACHHER: Ein ehemaliges Ladengeschäft im Obertal wurde in eine ebenerdige Wohnfläche konvertiert.

Das Traditionsgesch√§ft f√ľr Schuhwaren in der Stra√üe ‚ÄěIm Obertal‚Äú wurde Mitte der 1950er Jahre er√∂ffnet. Nach beinahe 70 Jahren erfolgte zum Jahr 2018 die Gesch√§ftsaufgabe. Der Eigent√ľmer entschloss sich, das Ladenlokal in eine altersgerechte Wohnfl√§che umzubauen. Nach einer privaten Modernisierungsberatung, in dem der Antragsteller die geplanten Ma√ünahmen vorstellte, konnte anschlie√üend eine Modernisierungsvereinbarung mit der Stadt Nassau abgeschlossen werden. Die Arbeiten, die 2021 fertig gestellt wurden, f√ľhrte er gr√∂√ütenteils in Eigenregie durch. Heute erstrahlt das umgebaute Ladenlokal als freundliches, frisch saniertes Wohnhaus im Obertal.

 


VORHER РNACHHER: In ein Wohngebäude in der Feldstraße wurden Gauben eingebaut, um die Belichtung des Dachgeschosses zu verbessern.



VORHER – NACHHER: In der Bachgasse wurden Badr√§ume renoviert und ert√ľchtigt. Eine Badewanne wurde durch eine Duschkabine ersetzt. Die vorhandenen Heizungsanlagen wurden durch eine neue Anlage mit Brennwerttechnik ersetzt. Die Warmwasserversorgung wurde durch zwei Durchlauferhitzer erg√§nzt.


Im Rahmen der St√§dtebauf√∂rderung sollen wesentliche st√§dtebauliche und gestalterische Missst√§nde und M√§ngel im Nassauer Stadkern beseitigt werden. Modernisierungma√ünahmen an privaten Geb√§uden innerhalb des Erneuerungsgebiets “Stadtkern” Nassau k√∂nnen infolgedessen f√∂rderf√§hig sein.

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses und/oder im Rahmen einer steuerlichen Abschreibung (§7h EStG).

  • Das Grundst√ľck muss im Erneuerungsgebiet liegen (s. Abschnitt F√∂rderung).
  • Die Ma√ünahme muss im √∂ffentlichen Interesse liegen und den Zielen und Zwecken der st√§dtebaulichen Gesamtma√ünahme entsprechen.
  • Vor Baubeginn muss grunds√§tzlich eine Modernisierungsvereinbarung zwischen der/dem Eigent√ľmer:in und der Gemeinde abgeschlossen werden. Bereits begonnene Ma√ünahmen sind nicht f√∂rderf√§hig.
  • Die Geb√§ude m√ľssen umfassend saniert werden. Ein Anstrich der Fassade gen√ľgt beispielsweise nicht.
  • M√∂blierung und technische Ausstattung (die nicht fest verbaut wird) sind nicht f√∂rderf√§hig.
  • Die Ma√ünahmen sind innerhalb von 2 Jahren durchzuf√ľhren.

Wir haben Ihnen in einem Merkblatt zusammengefasst, welche Unterlagen Sie f√ľr eine Antragstellung ben√∂tigen.

Merkblatt f√ľr Bauherren und Architekten

 

Bitte beachten Sie folgende Unterlagen bei einer Antragsstellung.

Richtlinie der Stadt Nassau zur Gewährung eines Kostenerstattungsbeitrages

Allgemeine Nebenbestimmungen f√ľr Zuwendungen zur Projektf√∂rderung (ANBest-P)

Erklärung zur privaten Modernisierungsmaßnahme

F√ľr eine erste Anfrage k√∂nnen Sie das untenstehende Kontaktformular nutzen.

Bei aufkommenden Fragen im Rahmen der Antragstellung wenden SIe sich bitte an

Frau Ann Janin Waltemathe

Tel.: 0611 | 3411 3137

E-Mail: annjanin.waltemathe@dsk-gmbh.de

Anfrage | Kontaktformular

Ansprechpartner

Verbandsgemeindeverwaltung Nassau

Franz-Josef Minor

Bleichstr. 1
56130 Bad Ems

Tel.: 02603 | 793 328
Fax: 02603 | 793 375

E-Mail: f-j.minor@vgben.de

DSK Deutsche Stadt- und Grundst√ľcksentwicklungsgesellschaft mbH

Ann Janin Waltemathe

Abraham-Lincoln-Straße 44
65189 Wiesbaden

Tel.: 0611 | 3411 3137

E-Mail: annjanin.waltemathe@dsk-gmbh.de

Top